Ein neuer Hund – was ist zu beachten?

Ein Hund macht viel Freude, man hat einen treuen, immer gut aufgelegten Freund, der einen mühelos akzeptieren kann, wie man ist. Ein idealer Begleiter für schüchterne Menschen – über ihn kann man leicht mit anderen ins Gespräch kommen und neue Kontakte knüpfen. Er ist auch gut für die Gesundheit – durch das tägliche Gassi gehen hat ein Hundebesitzer Bewegung an der frischen Luft und wird abgehärtet, weil er bei Wind und Wetter raus muss. Viele Vorteile – aber die Anschaffung eines Hundes sollte gut überlegt werden.

Informationen über Hunde bekommen

Das Internet bietet mittlerweile sehr viele Möglichkeiten, um die gewünschten Informationen über Hunde zu erhalten. Gerade wenn ein neuer Hund angeschafft werden soll, ist der Informationsbedarf hoch. Interessante Möglichkeiten bieten aber auch Kleinanzeigenmärkte speziell für Hunde.

Ein solcher Anzeigenmarkt ist Hundelist.de. Diese Seite ist speziell für Hundeliebhaber gedacht, der Fokus liegt hierbei auf Rassehunden. Durch die regionale Suche ist es einfach, die passenden Hunde bzw. Welpen in räumlicher Nähe zu finden. Da die Inserate kostenlos sind, findet sich hier ein sehr umfangreiches Angebot.

Hundelist.de

Hundelist.de ist ein Anzeigenmarkt speziell für Hunde

Hundehaltung bedeutet eine große Verantwortung

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Hundes beträgt etwa fünfzehn Jahre. Man sollte sich bewusst sein, dass das Tier tagtäglich Futter und Bewegung braucht. Wird der Besitzer krank oder will in den Urlaub fahren, muss jemand da sein, der das Tier versorgen kann. Ein Hund muss auch erzogen werden, dafür sollte der Besitzer ausreichend Konsequenz und Durchsetzungsvermögen mitbringen. Wenn ein Hundehalter es nicht schafft, ständiges Bellen zu unterbinden, ist Ärger vorprogrammiert. Bekommt man einen angriffslustigen Vierbeiner nicht unter Kontrolle, kann es gefährlich werden.

Ein wichtiges Thema: Die Kosten für den Hund

Nicht nur die Anschaffung eines Vierbeiners kostet Geld, auch die laufende Versorgung ist nicht zu unterschätzen. Nicht nur für große Hunde ist eine Hunde-Haftpflichtversicherung ganz wichtig, auch kleine Hunde können beißen oder auf die Straße laufen und einen Unfall verursachen – hier haftet immer der Besitzer.

Ein neuer Hund - was ist zu beachten?

Die Hundesteuer ist auch zu bezahlen, die Futterkosten sowieso. Dazu kommen noch Tierarztkosten und eventuell Kosten für eine Tierpension, wenn der Besitzer in Urlaub fährt – so können im Lauf eines Hundelebens mehrere tausend Euro zusammenkommen.

Hunde brauchen viel Zeit

Der tägliche Zeitaufwand für einen Hund beträgt leicht mal zwei Stunden. Mindestens zwei Mal täglich Gassi gehen, füttern, Fellpflege, eventuell Training oder Hundeschule – das geht nicht einfach nebenher. Der Hund sollte auch nicht länger als sechs Stunden alleine sein. Welpen sollten im ersten halben Lebensjahr gar nicht allein gelassen werden.

Hat der Hund ausreichend Platz?

Ein eigener Garten ist nicht zwingend notwendig. Das Halten kleiner Hunde in einer Wohnung ist kein Problem. Für eine Dogge oder einen Bernhardiner ist eine Zwei-Zimmer-Wohnung aber absolut ungeeignet. Falls es sich um eine Mietwohnung handelt, sollte vorab geklärt werden, ob Hundehaltung erlaubt ist.