Die richtige Hütte für Ihren Hund

Falls ihr Hund im Freien übernachten soll, stellt sich natürlich die Frage nach der passenden Unterkunft. Der Kauf einer Hundehütte sollte wohl überlegt sein und bereits im Vorfeld sollte klar sein, wo die Hütte stehen soll. Denn danach richtet sich gegebenenfalls die notwendige Größe der Behausung und auch der Baustoff.

Ein schönes Design mit Komfort

Natürlich sollte sich das gewählte Hundehäuschen gut in die Umgebung einfügen. Heutzutage gibt es tolle Designs in allen Farben und Formen. Vom rustikalen Zuhause, bis hin zum Schloss ist alles möglich. Begabte Heimwerker können aber auch selbst Hand anlegen und etwas besonderes zimmern. Auch der Hund freut sich mal über etwas hausgemachtes. Wer hierfür nicht die nötige Ruhe, Muße, oder das Geschick besitzt, kauft ein Hundehaus aus dem Katalog bzw. dem Internet. Die Auswahl ist vielfältig wie noch nie, hier finden Sie ein umfangreiches Angebot.

Hundehütte online bestellen

Online findet sich eine große Auswahl an Hundehütten

Bereits bei der Form des Daches fällt vielen die Auswahl schwer. Ein Flachdach-Häuschen ist gut in einen begrenzten Raum integrierbar, da es nicht so viel Platz wegnimmt. Das Spitzdach ist ein beliebter Klassiker und auch hübsch anzuschauen. Fakt ist, den Hund wird das äußere Erscheinungsbild der Hütte weniger interessieren. Das Tier wird dankbar für ausreichend, nicht zu viel, Platz sein und für Wärme im neuen Haus. Frauchen und Herrchen sollten sich den Faktor der Hygiene näher anschauen. Ein Haus aus Holz ist wahrscheinlich schwieriger zu pflegen, als eines aus Kunststoff. Holz ist dagegen der natürlichere und meist auch schönere Werkstoff. Hier handelt es sich also um persönliche, praktische Überlegungen.

Eine wetterfeste Hundehütte

Je nachdem, wo Sie die Hütte aufstellen möchten, sollten Sie einige Ratschläge beachten. Steht das Hundehäuschen ungeschützt im Garten, dann sollte mit isolierendem Material gearbeitet werden. Schließlich soll es der kleine, oder größere Liebling warm und trocken haben, wenn er im Freien gehalten wird. Doppelwandigkeit und auch ein doppeltes Dach dienen am besten zur Gewährleistung dieser Ansprüche.

Die richtige Hütte für Ihren Hund

Eine Isoliermatte unter der eigentlichen Hundedecke hilft dem Tier, die Wärme zu speichern und hält das Plätzchen gemütlich. So fühlt sich Ihr Tier bei jeder Witterung wohl und behütet. Verzichten Sie beim Bau bzw. Kauf unbedingt auf gesundheitsschädliches Material. Styropor eignet sich aufgrund dessen nicht. Im Zweifel sollte man Späne, Holz- und Schafswolle vorziehen. Naturstoffe sind ungefährlich und Sie brauchen keine Angst haben, dass der Hund etwas schädliches zerbeißt. So wird sich der Hund in seinem neuen Zuhause wohlfühlen.